ENGLISH | DEUTSCH
Referenzen Fotoblech
KREATIV | VIELSEITIG | INDIVIDUELL
patented technology

FOTOBLECH - Referenzen

Geländer und Fassaden Nikolai Quartier (Hannover, Deutschland)

Referenz Nikolai Quartier total Referenz Nikolai Quartier Detail

Kellner Schleich Wunderling Architekten + Stadtplaner GmbH
Ausführung: SMB GmbH, Jessen
Montage: AUGUST PRIEN Bauunternehmung GmbH & Co. KG
Material: Aluminium 3mm, pulverbeschichtet

300m² Geländer und Wandverkleidungen eines neuen Wohnviertels für gemeinschaftliches Wohnen aller Altersgruppen in Hannover.
Die Lochbleche gliedern sich wandfarben unauffällig aber doch reizvoll in die Fassade ein. Katalog

Toranlage mit Firmenlogo (Delmenhorst, Deutschland)

Referenz BGW Referenz BGW Detail

Ausführung: Heinrich Schlütter Stahl- und Metallbau GmbH
Material: Verzinkter Stahl 2mm, pulverbeschichtet

Mehrteilige Toranlage mit integriertem Firmenlogo und Internetadresse.

Ein Beispiel dafür, wie Bildsymbole und Schriften als FOTOBLECH ausgestaltet werden können.

Die umgebende Lochung ist so fein, dass ein guter Blickschutz gewährleistet wird.

Wandverbau Strolz Skiservice (Lech am Arlberg, Österreich)

Referenz Strolz Skiservice total Referenz Strolz Skiservice Detail

Architekt: Kitzmüller Architektur ZT GmbH
Design: Anja Peter, J. Armellini Design GmbH
Material: Aluminium 2mm, pulverbeschichtet

Wandverkleidung des Skidepots im zweiten Untergeschoß des Strolz Skiservicegebäude direkt im Zentrum von Lech am Arlberg.

Eine Besonderheit sind hier die zahlreich integrierten Türen zu Nebenräumen und Staufächern.

Wandverkleidung der Elbphilharmonie (Hamburg, Deutschland)

Referenz Elbphilharmonie total Referenz Elbphilharmonie Detail

Architekt: Marco Smith, formwaende
Ausführung: Hinsche GastroBau
Material: Stahl 2mm, pulverbeschichtet

Die Wandverkleidung des Restaurants Deck & Deli Störtebeker im 8. OG auf der Plaza der Elbphilharmonie.

Das Fotoblech wird hierbei großflächig homogen hinterleuchtet.

Fassadenmuster der Penkenbahn (Mayrhofen, Österreich)

Referenz Penkenbahn total Referenz Penkenbahn Detail

Architekt: Helmut Reitter
Ausführung: V-MET GmbH
Material: Aluminium pulverbeschichtet

Die Talstation der neuen Penkenbahn in Tirol wurde mit Fotoblech eingekleidet. Eine sehr hohe Lochdichte ergibt dabei ein filigranes Muster.

Auch aus dem Inneren heraus ergeben sich interessante Lichteffekte. Das Innere des Gebäudes wirkt geschützt, ohne das man das Gefühl dafür, was Außen vor sich geht, verliert. Siehe Google StreetView

Kunst im Wartebereich (Dachau, Deutschland)

Referenz 16 Referenz 16b

Künstler: Michael Krause
Material: 1,5mm Aluminium pulverbeschichtet

Ein mehrteiliges Kunstwerk im Wartebereich der Sparkasse Dachau.

Der Hintergrund ist schwarz gemalt, damit der Kontrast im Fotoblech gut zur Geltung kommt.

Bilder

Fassade (Köln, Deutschland)

Referenz 13 Referenz 13b

Ausführung: Stahlbau Glasbau Metallbau Menz
Material: 2mm Aluminium pulverbeschichtet

Eine Fassade aus abgekanteten Fotoblechen mit sehr kleinen Löchern (2-5mm Durchmesser) und ungelochten Bereichen. Inkl. integrierter Eingangstüre und einem mehrgliedrigen Rolltor.

Das Muster wiederholt sich kaskadierend über die ganze Fläche. Trennlinien im Muster machen die Übergänge zwischen den Blechen "unsichtbar".

Mülleinhausung (München, Deutschland)

Referenz 15 Referenz 15b

Architektin: Susanne Gabriel, Keller Damm Roser
Ausführung: Schlosserei Schichl
Material: 3mm Aluminium pulverbeschichtet

Eine Wand aus Schiebeelementen zur Mülleinhausung eines Innenhofs.
Das Muster besteht aus dem sich wiederholenden Firmenlogo.

Die Bleche wurden auf einen Rahmen aus 40*40mm Winkeln geschraubt und anschließend pulverbeschichtet.

Wandverkleidung (Frankfurt, Deutschland)

Referenz 14 Referenz 14b

Ausführung: Göppel Metallbau
Material: 2mm Cortenstahl

Eine hinterleuchtete Wandverkleidung des Marriott in Frankfurt.

Vorpatinierte Cortenstahl-Bleche wurden kassettenförmig gekantet und aneinander gereiht. Die raue Oberfläche in Verbindung mit der Hinterleuchtung ergeben ein warmes Raumklima.

Ausstellungswände (Wien, Österreich)

Referenz 12 Referenz 12b

Architektin: Bettina Bigler, planstelle
Motive: Stefan Fuhrer, Fuhrer Visuelle Gestaltung og
Material: 2 und 2.5mm Aluminium unbeschichtet

Ausstellungswände für die neue Ausstellung "Erdöl & Erdgas" des Technischen Museums Wien

Auf großen, freitragenden, Paneelen sind Motive der Ausstellung dargestellt. Die Bleche wurden abgekantet und mit einem Rahmen aus Aluminium verstärkt.

Fassade (Passau, Deutschland)

Referenz 11 Referenz 11b

Architekt: Erwin Wenzl, Wenzel-Architekten
Material: 2mm Cortenstahl

FOTOBLECH / Glas - Fassade in Passau, Bräugasse 14

Eine perspektivische Pfeiler und Gewölbe - Abbildung.
Die FOTOBLECHE sind hier als zweischalige Konstruktion, mit dreieckigen Durchbrüchen ausgebildet. Je nach Betrachtungswinkel ergeben sich damit sehr unterschiedliche visuelle Effekte. Fotos (2 MB)

Fassade (Linz, Österreich)

Referenz 10 Referenz 10b

Architektin: Ulrike Witzmann
Künstlerische Gestaltung: Rainer Füreder
Material: 1,5mm RHEINZINK-prePATINA blaugrau

FOTOBLECH-Fassade als Sichtschutz vor einer Verglasung.

Abstraktes, künstlerisch gestaltetes Motiv mit sehr feiner Wirkung.
Als Material wurde eine Zink-Titan Legierung gewählt. Es ist bereits vorpatiniert und bedarf keiner zusätzlichen Beschichtung mehr. Die Bleche wurden auf verzinkte Stahlrahmen aufgeschraubt.

Zugang (Cugnasco, Schweiz)

Referenz 9 Referenz 9b

Architekt: Michael Stürchler, Schmid & Partner Gartenbau
Material: 3mm Aluminium, beidseitig pulverbeschichtet

Wandelement als Sichtschutz und Beschattung eines Hauszuganges.

Florale / abstrakte Darstellung. Die Ränder wurden zur Aussteifung und Montage umgekantet. Dadurch konnte auf einen Rahmen verzichtet werden. Die hindurchscheinende Sonne wirft das Muster auch auf Boden und die gegenüber liegende Wand. Fotos (18 MB)

Fassade (Leipzig, Deutschland)

Referenz 6 Referenz 6b

Architekt: Adrian Reutler, DNR Daab Nordheim Reutler
Ausführung: Bau- und Kunstschlosserei Quooß
Material: 3mm Aluminium pulverbeschichtet

Fassade einer REWE-Filiale in Leipzig (Scheffelstr. 34).

Eine figurale Darstellung mit dunklem Hintergrund. Einige Teilflächen sind ungelocht. Hier entsteht ein fotorealistischer Effekt bereits aus kurzer Betrachtungs-Distanz.

Windfang (Gallneukirchen, Österreich)

Referenz 1 Referenz 1b

Architekt: Peter Schneider, Schneider Lengauer Architekten
Ausführung: Metallbau Hammerschmid
Material: 3mm Aluminium eloxiert in raumhohen Panelen

Ein florales Muster trennt Innen- und Außenbereich dieser Privat-Villa.

Der Swimmingpool im Hof erhält damit eine Intimsphäre. Trotzdem bleibt das Leben außerhalb wahrnehmbar.

Maskierung (Moskau, Russland)

Referenz 8 Referenz 8b

Planung: Lunova GmbH
Ausführung: Lunova GmbH
Material: 2,5mm Stahlblech

Fotoblech kommt nicht nur als Design-Element zum Einsatz. Es hat auch funktionale Aspekte. Hier zu sehen als Maske in einem Standstrahlungsprozess für Glasoberflächen.

Ein Beispiel dafür, dass sich ein Fotoblech-Muster nicht nur stanzen, sondern auch drucken, lasern oder eben sandstrahlen lässt.

Sichtschutz (Dietach, Österreich)

Referenz 3 Referenz 3b

Planung: Lunova GmbH
Ausführung: Lunova GmbH
Material: 2mm Aluminium pulverbeschichtet mit Hinterspannung

Ein einzelnes Sichtschutzelement vor einem Pool. Durch entsprechende Umkantungen ist keine weitere Unterkonstruktion notwendig. Um den Kontrast anzuheben wurde hinter dem Fotoblech zusätzlich ein Mesh gespannt. Damit bleibt die Konstruktion weiterhin begrenzt durchsichtig.

Schiebetür (Freistadt, Österreich)

Referenz 2 Referenz 2b

Architekt: Erich Lengauer, Schneider Lengauer Architekten
Ausführung: Metallbau Hammerschmid
Material: 2mm Aluminium pulverbeschichtet vor Glas

Eine 4-teilige Vorsatzschale einer automatischen Schiebetüre mit Firmenlogo. Zu sehen am Hauptplatz Freistadt. Aus großer Entfernung wird das Gitter als solches nicht mehr wahrgenommen, sondern die Glaskonstruktion dahinter und die Logos. Aus der Nähe wird der Gittereffekt immer deutlicher.

Kino-Tresen (Prag, Tschechien)

Referenz 4 Referenz 4b

Architekt: Martina Tietz, Chapman Taylor
Ausführung: Martek Contracts Ltd
Material: 1mm Edelstahl vor Plexiglas-Konstruktion

Alle Tresen des Kinos "Cinema City" in Prag wurden mit Fotoblechen verkleidet. Dahinter sind 5mm Plexiglas-Scheiben montiert, welche durch LEDs in wechselnden Farben hinterleuchtet werden. Der größte Teil der Tresen ist bogenfömig verlaufend. Das Muster der einzelnen Teilbleche geht nahtlos ineinander über.

Verblendung (Hamberg, Österreich)

Referenz 5 Referenz 5b

Planung: Privat, Lunova GmbH
Ausführung: Privat
Material: 2mm Aluminium pulverbeschichtet

Eine bogenförmige Verblendung aller ausragenden Balkone eines Privathauses. Spiel mit dem Schatten an der Hausmauer. Zum Teil auch 2-schalig und damit Kombination zweier Muster. Die Konstruktion verbirgt Rollokästen sowie die Halterungen des Geländers.

Zaun (Salzburg, Österreich)

Referenz 7 Referenz 7b

Planung: Brodinger GmbH, Lunova GmbH
Ausführung: Schlosserei Ellmauer
Material: 2mm Aluminium eloxiert

Fotoblech als Zaun und Sichtschutz der Firma Brodinger.

Quadratische Lochung in versetzen Reihen. Die Elemente sind oben zweifach gekantet und können so sehr einfach in die Unterkonstruktion eingehängt werden.